Alle Meldungen aus Markt Indersdorf



Rathaus am 05. Juli geschlossen


Info Grundsteuerreform

Die Grundsteuer wurde reformiert. Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen Berechnungsgrundlagen, die Einheitswerte, als verfassungswidrig eingestuft. Bemängelt wurde vor allem, dass die Werte veraltet sind und deshalb die einzelnen Grundsteuerzahler ungleich behandelt werden. Deshalb gilt: Bis 2024 berechnet sich die Grundsteuer noch nach den Einheitswerten, ab 2025 berechnet sie sich dann nach den neuen Berechnungsgrundlagen, den Äquivalenzbeträgen oder den Grundsteuerwerten. Für Grundstücke wird in Bayern ein wertunabhängiges Flächenmodell umgesetzt. Damit wird im Gegensatz zum Bundesmodell verhindert, dass die Grundsteuer automatisch steigt.

Die neuen Berechnungsgrundlagen werden von den Finanzämtern zum Stichtag 1. Januar 2022 ermittelt. Die Städte und Gemeinden berechnen die Grundsteuer auf dieser Grundlage anhand des jeweiligen eigenen Hebesatzes und bestimmen damit die Höhe der Steuerbelastung ab dem 1. Januar 2025. Die „neue“ Grundsteuer ist also erstmalig ab 2025 zu zahlen.

Um die neuen Berechnungsgrundlagen für die Grundsteuer ermitteln zu können, müssen alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken und Betrieben der Land- und Forstwirtschaft (Stichtag: 1. Januar 2022) eine Grundsteuererklärung einreichen. Die Grundsteuererklärung ist zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 31. Oktober 2022 abzugeben.

Die Erklärung können Sie ab dem 1. Juli 2022 bequem und einfach elektronisch über ELSTER- Ihr Online-Finanzamt – unter https://www.elster.de abgeben. Sofern Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich bereits jetzt registrieren. Bitte beachten Sie, dass die Registrierung bis zu zwei Wochen dauern kann.

Falls Eigentümerinnen und Eigentümer nicht die Möglichkeiten zur elektronischen Übermittlung der Erklärung haben, dürfen nahe Angehörige oder Steuerberater sie hierbei unterstützen. Diese können die eigene Registrierung bei ELSTER nutzen, um die Erklärung abzugeben.

Die Steuererklärung kann auch auf Papier eingereicht werden:
Die bayerischen Formulare stehen in einer grauen Variante ausschließlich zum Ausfüllen am PC und anschließendem Ausdruck bereit.
Alternativ stehen ab dem 1. Juli 2022 die bayerischen Formulare in einer grünen Variante zum handschriftlichen Ausfüllen in den Finanzämtern sowie in den Verwaltungen der Gemeinden in Bayern zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten sie unter www.grundsteuer.bayern.de


Rathaus Online-Terminvereinbarung

Um die Wartezeit im Rathaus zu verkürzen, bitten wir Sie die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung zu nutzen.

Telefonisch unter 08136/934-0 oder direkt mit dem Ansprechpartner aus der Fachabteilung.
Termine für das Bürgerbüro können Sie hier buchen Online Terminvereinbarung


Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine: Informationen, Fragen und Antworten

Das Landratsamt Dachau bereitet sich auf die Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine vor. Aktuell rechnen wir mit Einzelpersonen oder kleinen Gruppen und Familien, die aufgrund familiärer Beziehungen und privater Kontakte aus der Ukraine in den Landkreis Dachau kommen. Abhängig von der weiteren Entwicklung sind aber auch Zuweisungen von Flüchtlingen nicht auszuschließen.

weitere Info finden Sie hier


Mobiles Impfteam der Johanniter – unterwegs im Landkreis Dachau

21.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Kaufland Dachau (Impfbus), Danziger Str. 1, 85221 Dachau
22.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Kaufland Dachau (Impfbus), Danziger Str. 1, 85221 Dachau
23.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Hilgertshausen-Tandern Kornprobst (Impfbus), Schrobenhausener Str. 4, 86567 Hilgertshausen-Tandern
24.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Markt Indersdorf (Impfbus), Marktplatz 1, 85229 Markt Indersdorf
25.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Grund- und Mittelschule Erdweg (Impfbus), Pater-Cherubin-Straße 3, 85253 Erdweg

28.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Hilgertshausen-Tandern Kornprobst (Impfbus), Schrobenhausener Str. 4, 86567 Hilgertshausen-Tandern
29.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Kaufland Dachau (Impfbus), Danziger Str. 1, 85221 Dachau
30.06.2022, 14 bis 18 Uhr, Grund und Mittelschule Erdweg (Impfbus), Pater-Cherubin-Straße 3, 85253 Erdweg

Für eine Impfung benötigen Sie einen Termin: >>Terminvereinbahrung<<
weitere Infos unter: >>hier klicken<<


Zensus 2022

Das Landratsamt Dachau sucht für die Durchführung des Zensus 2022 ca. 200 interessierte Bürgerinnen und Bürger als Interviewer. Die Interviewerinnen und Interviewer können sich die Zeit für die Befragungen frei einteilen. So können Sie auch nach Feierabend oder am Wochenende Interviews durchführen.

Sie erhalten eine attraktive Vergütung in Höhe von ca. 700 - 800 €. Zudem werden sie von der Erhebungsstelle im Landkreis Dachau geschult und bekommen Unterlagen und ein mobiles Endgerät (Tablet) für die Befragung zur Verfügung gestellt.

weiter Infos unter: Zensus 2022 - Die moderne Volkszählung

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.