Markt Markt Indersdorf Markt Markt Indersdorf Markt Markt Indersdorf
Luftaufnahme_Kloster.jpg
Klostertürme.JPG
Luftaufnahme_Markt2.jpg
0658.JPG
Luftaufnhame_Indersdorf.jpg
0594.JPG
Luftaufnahme_Markt.jpg
0595.JPG

Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Langenpettenbach

Meldung vom 22.01.2019
Beginn der Vorarbeiten ab dem 11.03.2019 - Vollsperrung voraussichtlich vom 18.03.2019 bis Mitte November 2019

Das Staatliche Bauamt Freising, der Markt Markt Indersdorf sowie der Land-kreis Dachau beabsichtigen, die Ortsdurchfahrt Langenpettenbach im Zuge der Staatsstraße 2050 zu erneuern.
Die Vorarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Langenpettenbach beginnen bereits am 11.03.2019 und dauern voraussichtlich eine Woche. In dieser Zeit werden die Lagerflächen innerhalb der Ortsdurchfahrt hergestellt, die Baustelleneinrichtung aufgebaut und sonstige vorbereitende Maßnahmen außerhalb des Straßenbereichs durchgeführt.

Die eigentlichen Bauarbeiten zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt Langenpettenbach mit einer Länge von rund 800 Meter starten anschließend voraussichtlich am 18.03.2019 und finden unter Vollsperrung der Staatsstraße 2050 in drei Bauabschnitten statt.

Im ersten Bauabschnitt von Mitte März 2019 bis zum Beginn der Sommerferien Ende Juli wird der Bereich nördlich der Einmündung der Kreisstraße DAH 2 (Altomünsterstraße) bis zur Kirche auf Höhe der Einmündung Michelsberg erneuert. In diesem Abschnitt werden die Fahrbahn sowie die Gehwege erneuert, auf Höhe des Kindergartens eine Querungsinsel eingebaut, die Brücke über den Langenpettenbach abgerissen und anschließend durch eine neue Brücke ersetzt.

Der zweite Bauabschnitt während der Sommerferien betrifft den südlichen Ortseingang von Langenpettenbach einschließlich des Einmündungsbereichs der Kreisstraße DAH 2 in die Staatsstraße. Dabei wird am Ortseingang eine weitere Querungsinsel errichtet und der Einmündungsbereich übersichtlicher gestaltet.

Nach den Sommerferien bis Mitte November folgt im dritten Bauabschnitt die Erneuerung der Fahrbahn im Bereich von der Kirche bis zum nördlichen Ortsausgang. Dabei wird auch ein neuer Gehweg auf der südlichen Seite der Staatsstraße hergestellt. Dieser Abschnitt wird in zwei Teilabschnitte unterteilt, um die Erreichbarkeit der Gaststätte bzw. der Metzgerei soweit wie möglich gewährleisten zu können.

Während der Vollsperrung des ersten und dritten Bauabschnitts wird der Verkehr über die Kreisstraßen DAH 2, DAH 15 und DAH 8 über Pipinsried, Tandern und Hilgertshausen umgeleitet. Im zweiten Bauabschnitt in den Sommerferien erfolgt die Umleitung östlich von Langenpettenbach ab Markt Indersdorf über die St 2054 nach Petershausen, von dort über die Kreisstraßen DAH 1 und PAF 7 nach Jetzendorf und weiter über die St 2337 in Richtung Hilgertshausen. Die Umleitungsstrecken werden vor Ort ausgeschildert. Zusätzlich werden vor Baubeginn großformatige Infotafeln aufgestellt, die auf die anstehende Baumaßnahme mit dem genauen Baubeginn hinweisen.

Die Zufahrt zur Kirche, Metzgerei und zum Fuhrunternehmen in der Ortsmitte wird bis auf einzelne Tage je nach Bauabschnitt von Norden oder von Süden aufrechterhalten. Die Anlieger werden von der ausführenden Baufirma rechtzeitig über Sperrungen der Zufahrt, z.B. für den Einbau der neuen Asphaltschichten, informiert.

Das Staatliche Bauamt Freising, der Markt Markt Indersdorf und der Landkreis Dachau bitten alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen. Die Bauarbeiten werden so schnell wie möglich abgeschlossen.

Den Umleitungsplan für die Vollsperrung während des 1. und 3. Bauabschnittes finden Sie h i e r

Den Umleitungsplan für die Vollsperrung während des 2. Bauabschnittes finden Sie h i e r

Weitere Informationen finden Sie h i e r