04. Dezember 2019 : Fahrplanänderung Linien 703, 704, 706 und 721 nicht zum Fahrplanwechsel 2020 möglich!

Mit Verabschiedung des gemeinsamen Nahverkehrsplans des Landkreises Dachau und der Großen Kreisstadt Dachau gelang im Dezember 2018 ein Meilenstein – hin zu einem künftig spürbar verbesserten ÖPNV-Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet als möglichst vollwertige Alternative zum motorisierten Individualverkehr! In den kommenden Jahren werden durch zahlreiche Maßnahmen sukzessive deutliche Angebotsausweitungen erfolgen.

Der Landkreis Dachau als zuständiger Aufgabenträger ist gemeinsam mit dem MVV bemüht, alle Maßnahmen schnellstmöglich „auf die Straße“ zu bringen. Allerdings können aufgrund der aktuell bestehenden Verkehrsverträge, der nötigen Vorlaufzeit für die Verkehrsunternehmen und den zeitintensiven Planungen samt Vergabeverfahren nicht alle Projekte sofort umgesetzt werden.

Aktuell laufen die Verhandlungen mit den betroffenen Verkehrsunternehmen, um die Linien 703, 704, 706 und 721 möglichst zeitnah auszubauen. Durch Realisieren dieser Maßnahmen wird es auf diesen Linien teilweise zu enormen Angebotsausweitungen kommen, von denen die Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet profitieren werden.

Leider ist die eigentlich angedachte Umsetzung zum Jahresfahrplanwechsel 2020 (= 15.12.2019) trotz bereits ausgearbeiteter Fahrpläne und positivem Beschluss im Kreisausschuss noch nicht möglich. Grund hierfür ist ein akuter Mangel an Busfahrpersonal, der sich nicht nur im Landkreis Dachau nachhaltig bemerkbar macht und zu Verzögerungen bei der tatsächlichen Umsetzung führt.

Die Verkehrsplaner des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) sowie des Landratsamtes Dachau sind in stetigem Austausch mit den durchführenden Verkehrsunternehmen, um eine möglichst zeitnahe Umsetzung im ersten Halbjahr 2020 zu ermöglichen.

Bei erfolgter Umsetzung wird die Öffentlichkeit selbstverständlich erneut informiert und in den betroffenen Gemeinden die entsprechenden Fahrpläne verteilt.