Aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Dachau – 18.05.2021

18. Mai 2021 : + Inzidenzwert im Landkreis Dachau liegt bei 58,1 + (Erst-)Impfquote bei 44,0%; 10,8% haben bereits einen Impfvollschutz + Impfabstände bleiben vorerst weiter bestehen + Genesene erhalten Schreiben, um ihren Status nachzuweisen + Covid-Zahlen im Helios Klinikum Dachau sinken

Am Dienstag, 18.05.2021 beträgt die Inzidenz im Landkreis Dachau 58,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen. Damit liegt der Wert seit über einer Woche unter dem Grenzwert von 100 und nur noch knapp über dem nächsten Schwellenwert von 50. Die Bundesnotbremse endete am Samstag, Lockerungen im Bereich Außengastronomie, Kultur und Tourismus sind seit Sonntag in Kraft. Weitere Öffnungsschritte und Lockerungen in den Bereichen Übernachtungen und Tourismus (inkl. Stadtführungen) sowie musikalische oder kulturelle Proben von Laien- und Amateurensembles könnten am Freitag, 21.05.2021 möglich sein. Das Landratsamt hat eine entsprechende Allgemeinverfügung gem. § 27 Abs. 1 Nr. 4-6 der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (IfSMV) entworfen und heute dem Gesundheitsministerium mit der Bitte um Erteilung des notwendigen Einvernehmens gesandt.

Aufgrund eines Softwarefehlers seitens des Herstellers können die Indexfälle derzeit nur eingeschränkt digital zur Verfügung gestellt werden. Das Gesundheitsamt arbeitet gemeinsam mit dem Hersteller an einer schnellen Behebung des Problems.

In der Woche vom 10.05. bis 16.05.2021 wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 97 neue Indexfälle gemeldet, 50 % davon weiblich und 50 % männlich. Der Anteil der Neuinfektionen mit dem britischen Mutanten nimmt weiter zu und liegt mittlerweile bei ca. 90%. In einem Fall wurde die südafrikanische Mutation nachgewiesen. Die Altersstruktur der Indexfälle lässt sich folgendermaßen aufschlüsseln:

  • 7 % 0-6 Jahre
  • 11 %7-12 Jahre
  • 13 % 13-18 Jahre
  • 22 % 19-39 Jahre
  • 36 % 40-59 Jahre
  • 9 % 60-79 Jahre
  • 2 % 80 Jahre und älter

Die Expositionsorte sind in 42% aller Fälle nicht ermittelbar; die übrigen 58 % der positiv getesteten Person haben sich an folgenden Stellen infiziert:

  • Übertragung im Haushalt: größter Anteil
  • Übertragung am Arbeitsplatz: mäßig
  • Übertragung durch private Kontakte: geringerer Anteil

Reiserückkehrer werden aktuell nur sehr vereinzelt positiv getestet.

Die Zahl der Erstimpfungen im Landkreis Dachau steigt weiter auf 68.187 (Stand: 17.05.2021). Dies entspricht einer Impfquote von 44,0 %. Mit dieser Quote liegt der Landkreis deutlich über der Quote von 38,0% in Bayern sowie von 37,0 % in Deutschland. Etwas 30% der Erstimpfungen werden aktuell von den niedergelassenen Ärzten durchgeführt, 70% der Impfungen entfallen auf die beiden Impfzentren sowie die mobilen Impfteams. Die wichtigen Zweitimpfungen werden in den kommenden Tagen deutlich zunehmen. Insgesamt haben im Landkreis Dachau bereits 16.651 Bürger:innen eine Zweitimpfung erhalten. Dies entspricht einer Zweitimpfquote von 10,8%. Wichtig ist hierbei jedoch, dass der sog. Vollschutz – welcher auch für die entsprechenden Befreiungen von der Testpflicht oder bei den Kontaktbeschränkungen relevant ist – erst 14 Tage nach der Zweitimpfung eintritt.

Aufgrund vermehrter Nachfragen zur Zweitimpfung weist das Landratsamt Dachau darauf hin, dass die notwendigen Zweitimpfungen aktuell grundsätzlich nach 6 Wochen (BioNTech und Moderna) oder 12 Wochen (AstraZeneca) stattfinden. Die Zweitimpfung wird von der gleichen Stelle durchgeführt, an der auch die Erstimpfung stattfand. Einzelne Änderungen, wie Kapazitätsengpässe werden individuell von den impfenden Stellen kommuniziert. Eine Terminverlegung für die Zweitimpfung ist grundsätzlich nur nach dem eigentlichen geplanten Zweitimpftermin möglich.

Aktuell erarbeitet das Landratsamt gemeinsam mit dem Versorgungsarzt und den Impfzentren an Möglichkeiten, die Zweitimpfungen mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca bereits nach 9 Wochen anzubieten. Dies wird frühestens nach den Pfingstferien möglich sein. Eine ausreichende Anzahl von Zweitimpfdosen zu dem festgelegten Zweitimpftermin ist bestellt und zugesagt.

Alle genesenen Personen im Landkreis Dachau erhalten in den kommenden Tagen ein Schreiben des Landratsamts. Darin werden sie unterrichtet, wie sie ihren Status als Genesene nachweisen.

Im Helios-Amper-Klinikum Dachau entspannt sich die Situation etwas. Aktuell befinden sich noch 9 Corona-Patienten im Alter zwischen 37 und 80 Jahren auf der Normalstation. Die Zahl der Patienten auf der Intensivstation sinkt weiter auf derzeit 4 Corona-Patienten im Alter zwischen 51 und 77 Jahren.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.