Überreichung der Ehrenbürgerurkunde an Greta Fischer in Israel

29. Januar 2020 : Greta Fischer war Sozialarbeiterin im Kinderzentrum Indersdorf, das durch die Flüchtlingsorganisation der Vereinten Nationen im Kloster Indersdorf eingerichtet wurde.

In diesem Jahr wäre Greta Fischer 110 Jahre alt geworden.

Bei einem Festakt im Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus, wo Greta Fischer in den Sechzigern eine Abteilung für Sozialarbeit gründete, wurde dies gebührend gefeiert.

Auch Mitglieder des Marktgemeinderates waren deshalb nach Israel gereist und der erste Bürgermeister, Franz Obesser überreichte hierbei die Ehrenbürgerurkunde, die Greta Fischer posthum verliehen wurde.

Auch besuchte die Delegation aus Markt Indersdorf den Kibbuz „Netiv Halamed-He“ der nach dem Krieg von 38 Indersdorfer Kinder gegründet wurde. Hier hatte die Indersdorfer Delegation bei einem Besuch ein Jahr zuvor einen Baum gepflanzt.


Marktgemeinderat mit 1. Bürgermeister Franz Obesser, Anna Andlauer, zwei Zeitzeugen Swinik Chaim, Hecht Martin sowie ein Vertreter der Botschaft Herr Schulz.


Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.