Markt Markt Indersdorf Markt Markt Indersdorf Markt Markt Indersdorf
Luftaufnahme_Kloster.jpg
Klostertürme.JPG
Luftaufnahme_Markt2.jpg
0658.JPG
Luftaufnhame_Indersdorf.jpg
0594.JPG
Luftaufnahme_Markt.jpg
0595.JPG

Bürger-Ehrung in Markt Indersdorf

Meldung vom 31.10.2018
Am Donnerstag, den 25.10.2018 wurden zum dritten Mal im Rahmen einer Feierstunde 3 Bürgerinnen und Bürger für ihre herausragenden Leistungen und langjährigen Dienste im bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt durch den Markt ausgezeichnet.

Als Auszeichnung hat der Markt eine Silbermünze prägen lassen mit dem Indersdorfer Wappen auf der einen Seite und auf der anderen Seite einer Collage von Indersdorfer Ansichten, die zurück geht auf den Indersdorfer Künstler Thoril Hartmann. Als äußeres Zeichen gibt es eine für diesen Anlass geschaffene Anstecknadel, welche wir hoffen, dass die Geehrten mit Stolz tragen werden.

Erfreulicherweise wurden wieder einige Personen von unseren Bürgerinnen und Bürgern zur Ehrung vorgeschlagen. Dies ist ein Beweis wie groß, aber auch wie vielfältig das ehrenamtliche und bürgerliche Engagement in unserer Marktgemeinde ist.

„Ohne die vielen Frauen und Männer, die in Deutschland ein Ehrenamt ausüben ... wäre unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar.“

Josef Dandl

Leider konnte Herrn Josef Dandl aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen. Die Auszeichnung mit Übergabe der Urkunde, des Ansteckers und der Silbermünze wird zeitnah würdig nachholen.

Herr Dandl Josef trat 1956 in die FFW Eichhofen ein. Er war in der Zeit von 1970 bis 1999 1. Kommandant und von 1987 bis 2011 1. Vorstand. In seiner 55-jährigen Zugehörigkeit bei der Feuerwehr Eichhofen war er mehr als 40 Jahre in leitender Funktion. In dieser Zeit wurden einige Meilensteine gesetzt, darunter die Beschaffung mehrerer Feuerwehrautos so z.B. bereits im Jahre 1984 ein LF8. Auch der Neubau des Feuerwehrhauses 1984 war wegweisend für die Feuerwehr und den Ortsteil Eichhofen. Im Jahre 1986 war er maßgeblich bei der Gründung des Feuerwehrvereines FFW Eichhofen beteiligt, der dann auch unter seiner Vorstandschaft 1987 das 80-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe veranstaltete. 20 Jahre später wurde dann auch unter seiner Regentschaft das 100-jährige Gründungsfest gefeiert. In guter Erinnerung bleiben mir auch die durch Ihm organisierten Dorffeste in der Zeit von 1982 bis 1996, bei denen in der Zeit von 1989 bis 1994 eine der Hauptattraktionen das Seilziehen über den aufgestauten Eichhofener Bach waren. Hier konnten die Uihofer mit den benachbarten Feuerwehren Ihre Kräfte messen und der ein oder andere ging im wahrsten Sinne des Wortes ‚baden‘. Die Verbindung zur Partnerortschaft Eichhofen an der Laaber konnte bei diesen Gelegenheiten gepflegt werden.

Aber nicht nur das Feuerwehrwesen liegt ihm am Herzen sondern er engagierte sich auch in anderen Bereichen für die Allgemeinheit.
In der Zeit von 1991 bis 2011 war er 1. Vorstand des Wasserverbandes Eichhofener Bach, der den Unterhalt und die Pflege des Baches organisiert u.a. fiel auch der Einbau von 2 Fischtreppen in die Zeit seiner Vorstandschaft.

2003 konnte die freiwillige Flur-Zusammenlegung rund um Eichhofen abgeschlossen werden, bei der er nicht nur Hauptinitiator war sondern damit auch verbunden vertrauter Gesprächspartner und Vermittler in unzähligen Gesprächen mit den Flugeigentümern war.

Auch politisch hat sich Herr Josef Dandl für seine Heimat eingebracht, so war er von 1978 bis 1984 unter Bürgermeister Strixner Ortssprecher von Eichhofen in unserm Marktgemeinderat.

Neben all den Ehrenämtern ist Herr Josef Dandl auch mit Leib und Seele Gastwirt, da Wirt z’Uihof, und hierbei ein äußerst beliebter Herbersvater für die ortsansässigen Vereine.

Erika Moor

Frau Erika Moor, der Motor – neudeutsch die Powerfrau des VdK Ortsverbandes Markt Indersdorf. 

Nach ihrem Eintritt 2002 wurde Frau Moor im Jahre 2008 zur Frauenbeauftragten des Ortsverbandes gewählt. Bereits ein Jahr später, 2009, wurde Sie zur Ortsvorsitzenden des VdK Indersdorf gewählt und bis zum heutigen Tage durch mehreren turnusmäßige Wahlen als Vorsitzende bestätigt.

Wäre der VdK Indersdorf börsennotiert, dann wäre er auf Grund seines Wachstums mit dem CEO Erika Moor der Renner auf dem Börsenparkett. Im Ernst, Frau Erika Moor hat maßgeblich am starken Zuwachs der Mitglieder beigetragen, so stieg die Anzahl der Mitglieder seit ihrem Amtsantritt von ca. 350 auf über 600 Mitgliedern an. Eines der scheinbar seltenen Güter dieser Epoche – nämlich Zeit – spendiert Frau Moor Ihren Mitgliedern. Dies drückt sich in besonderer Weise durch den besuch kranker Mitglieder im Krankenhaus oder auch die Besuche bei runden Geburtstagen aus.

Highlights sind die vollbesetzten Veranstaltungen die Frau Moor organisiert hierzu zählen u. a. die Muttertagsfeier, der Hoagartn aber auch seniorengerechte Ausflüge.
Als offizieller Vertreter des VdK Indersdorf nimmt Sie zusammen mit Ihrem Mann Stefan bei den Volkstrauertagen teil, um diesem jährlichen Gedenken und Erinnern einen würdigen Rahmen zu Teil werden lassen.
Seit unserer Einführung des ‚Runden Tisches Senioren‘ im Rathaus im Jahre 2016 ist Frau Moor mit Ihrem Engagement und Fachwissen stets vertreten um die Belange der Senioren aus Sicht des VdK Ortsverbandes zu vertreten.

Horst Beck

Im Jahr 1959 wurde der ‚6er Club Indersdorf‘ gegründet. Herr Horst Beck ist mittlerweile das letzte Gründungsmitglied im Verein. Seit der Gründung des Vereins war er ununterbrochen bis 2011 1. Kassier - also 52 Jahre - lang. Im Vergleich, in dieser Zeit wirkten 6 Vorständen. Nachdem er sein Amt als Kassier niederlegte ist er nun seit 2011 als Mitglied im Ältestenrat tätig. Herr Horst Beck war einer der treibenden Kräfte um in Markt Indersdorf die ureigenste Tradition des Maibaumaufstellens wieder ins Leben zu rufen. So ergriff dann der ‚6er Club‘ 1973 die Initiative um nach 70 Jahren Ruhezeit wieder einen Maibaum in Markt Indersdorf aufzustellen.

40 Jahre, in der Zeit von 1958 bis 1998, war Herr Host Beck auch aktives Mitglied der freiwillige Feuerwehr Markt Indersdorf und war hier bei unzähligen Übungen und Einsätzen präsent. Zudem übernahm er von 1984 bis 2004 das Amt des Kassiers im Feuerwehrverein Markt Indersdorf.

Im sportlichen Bereich engagierte sich Herr Horst Beck im Motorsportclub Indersdorf, bei dem er 1969 auch Gründungsmitglied war und von 1981 bis 1995 als Beisitzer fungierte. Auch der Fußball hat es ihm angetan, für den TSV Indersdorf verrichtete er 10 Jahre die Arbeit als Platzkassier.

Wie aus der verlesenen Vita ersichtlich scheint Herr Host Beck ein Mann der Zahlen und Kassen zu sein, so war er auch von 1996 bis 2017 als Zugkassier am Faschingssonntag für unseren Indersdorfer Faschingsumzug mit Begeisterung dabei, damit bekanntermaßen aus dem Erlös der Seniorennachmittag am Volksfest ermöglicht werden kann.

Zusätzlich zu den Vereinsaktivitäten wirkte Herr Beck 7 Jahre als ehrenamtlicher Schöffe.