Aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Dachau am 22.12.2020

22. Dezember 2020 : + Landkreis bereitet sich auf Start der Impfkampagne vor + Leicht sinkende Fallzahlen in den letzten Tagen + weitere Todesfälle in den letzten Tagen; Zahl der mit Corona verstorbenen Personen steigt auf 85 + Beschränkungen an Weihnachten und Silvester

Die beiden im Landkreis Dachau errichteten Impfzentren sind einsatzbereit. Seit vergangenen Freitag liegt nun auch die (Bundes-)Coronaimpfverordnung vor, welche die Impfberechtigung und Priorisierung in den ersten Wochen festlegt. Das Landratsamt Dachau hat hierzu in den vergangenen Tagen zur Vorbereitung des Impfstarts bei allen stationären Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen, den ambulanten Diensten sowie den besonders exponierten Einrichtungen (Krankenhäuser, Rettungsdienst) und den niedergelassenen Ärzten erste Impflisten abgefragt. Das Landratsamt geht in Abstimmung mit dem ärztlichen Koordinator sowie den beiden Betreibern der Impfzentren davon aus, dass am 27.12.2020 die ersten Impfungen durchgeführt werden. Die Impfung der zu priorisierenden Personen – welche direkt von den Impfzentren bzw. über die entsprechenden Einrichtungen informiert werden - wird die ersten Tage in Anspruch nehmen, sodass sich Bürgerinnen und Bürger voraussichtlich erst nach dem Jahreswechsel selbstständig bei den Impfzentren zur Vereinbarung eines Impftermins melden können.

Alle Landkreisbürgerinnen und -bürger, welche 1940 oder früher geboren wurden, erhalten von Landrat Stefan Löwl nach Weihnachten ein persönliches Schreiben mit Informationen über die Impfmöglichkeiten sowie das Procedere.

Am heutigen Dienstag (22.12.2020, Stand 16.30 Uhr) wurden dem Gesundheitsamt 30 Neuinfektionen im Landkreis gemeldet. Insgesamt sind es somit 4.361 Indexfälle, 3.852 davon gelten bereits als genesen, 424 Personen gelten aktuell als infiziert. Zudem befinden sich derzeit 1.334 Personen in häuslicher Quarantäne. Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Dachau errechnete und heute veröffentlichte Inzidenz liegt bei 177,5 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7. Tage; die bayernweite Inzidenz liegt gemäß RKI bei 215,9.

In Zusammenhang mit Corona sind leider weitere 3 Personen in den letzten Tagen verstorben. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Landrat Stefan Löwl spricht allen Angehörigen sein Beileid aus. „Das Coronavirus ist nach wie vor gefährlich,“ stellt Landrat Löwl nochmals klar. „Wir müssen unbedingt die Infektionszahlen senken und hierfür konsequent auf alle vermeidbaren Kontakte in den kommenden Tagen und Wochen verzichten.“

Bis mindestens 10.01.2021, also auch den Weihnachtstagen sowie an Silvester, gelten die Maßnahmen und Beschränkungen der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. Bay.IfSMV), welche im Detail auch auf den Internet-Seiten des Landratsamts zu finden sind. Das Landratsamt Dachau bittet insbesondere um Beachtung der Allgemeinen Ausgangsbeschränkungen von 5 Uhr bis 21 Uhr sowie der Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr und dem Alkoholverbot sowie dem Böllerverbot an Silvester. „Bitte nehmen Sie die Situation ernst und verzichten Sie in diesem Jahr auf die traditionellen Silvesterbräuche, gerade auch mit Blick auf die hoch belasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst, bei den Feuerwehren sowie im Krankenhaus“, appelliert Landrat Stefan Löwl. Auch an den Feiertagen und vor allem an Silvester wird die Einhaltung der Maßnahmen und Beschränkungen kontrolliert werden. Die Polizeiinspektion Dachau wird hierzu zusätzliche Streifen im Einsatz haben.